Rolle rückwärts? Video Games – Lana del Rey

Lana del Rey, gebürtige Elizabeth Grant,  bastelt sich einen Kunstnamen aus Lana Turner und dem Ford Modell Del Rey aus den 80er Jahren, unterzieht ihre Lippen einer Botox-Behandlung und macht sich auf, der neue Shooting Star am Sternchenhimmel zu werden. Die Stimme – wirklich besonders, die Melodie von Video Games eindringlich-meditativ, das Video –  eine gekonnte, rasante Collage aus 50er und 60er-Jahre Zeitzeichen gemischt mit aktuellen Aufnahmen im angesagten Retro-Look.

Was sie da singt? Auf den ersten Blick ein ganz normales Liebeslied. Sie skizziert eine Szene wie aus einem Film: Sie wartet auf ihn im Hof, er fährt vor in seinem schnellen Wagen, pfeift ihren Namen, genehmigt sich ein Bier und lädt sie ein, zu ihm zu kommen und sich die Zeit mit einem Video Spiel zu vertreiben:

„Swinging in the backyard 
Pull up in your fast car 
Whistling my name 
Open up a beer 
And you say get over here 
And play a video game. „

Dann geht’s zur Sache, sie legt (warum jetzt erst?) sein Lieblingsparfum auf, legt einen Striptease hin und der Abend nimmt seinen Lauf:

„I’m in his favorite sun dress 
Watching me get undressed 
Take that body downtown 
I say you’re the best
Lean in for a big kiss 
Put his favorite perfume on.“ 

So weit, so romantisch. Grundsätzliches über die Liebe bildet den Refrain des Songs, auch sehr rosarot: die Welt ist nur für uns zwei da, ohne Liebe ist alles nichts:

„It’s you, it’s you, it’s all for you 
Everything I do 
I tell you all the time 
Heaven is a place on earth with you…
They say that the world was built for two 
Only worth living if somebody is loving you“ 

Etwas irritierend ihre Rückfrage:

„I heard that you like the bad girls 
Honey, is that true? „

Man weiß nicht so genau, findet sie das beängstigend oder turnt sie das an? Ihre Liebe beteuert sie weiterhin. Und wie um zu beweisen, dass sie die Rolle des „bad girl“ auch spielen kann, kommen andere Untertöne ins Spiel:

„Singing in the old bars 
Swinging with the old stars 
Living for the fame 
Kissing in the blue dark 
Playing pool and wild darts 
Video games 
He holds me in his big arms 
Drunk and I am seeing stars 
This is all I think of 
Watching all our friends fall 
In and out of Old Paul’s 
This is my idea of fun 
Playing video games.“ 

Der Traum vom Leben im Ruhm, in Kneipen, mit Drogen, Spiel und Alkohol – dazu die Bilder im Videoclip, diese Mischung aus Lebensfreude, Spaß und menschlichen Abgründen: das Bild vom American Dream und von der rosaroten Liebesgeschichte wirkt verzerrt, die hübsch gestylte Sängerin in den Armen eines Video Games spielenden Macho – ganz schön schräg.

Überhaupt dieses Frauenbild: haben wir emanzipierten Mütter unsere Töchter nicht vor solchen Typen gewarnt? Haben wir nicht immer wieder betont, dass es nicht nur auf die äußere Schönheit ankommt und dass wir nicht die Püppchen auf dem Schoß der Männer sein wollen und sollen? Eben! Die Töchtergeneration geht ihre eigenen Wege und spielt mit diesen Klischees, vielleicht verunsichert, vielleicht genervt, vielleicht trotzig gerade drum. Es ist nicht so einfach, sich zu entscheiden zwischen all den Rollenangeboten, die jungen Frauen heute gemacht werden.

Lana des Rey bedient in Video Games ja nicht einfach das Klischee vom seligen Hollywood-Himmel, von den guten alten Fifties und Sixties, auch der amerikanische Traum hat seine Schattenseiten.

In Zeiten der Krise (und in einer solchen befinden wir uns sicherlich, auch wenn wir das in Deutschland nicht so deutlich spüren) gibt es immer mehrere Optionen: neue Visionen entwickeln oder die „Rolle rückwärts“ in die guten, alten Zeiten. In der Generation der jungen Erwachsenen spüre ich eine gewisse Ratlosigkeit. Wovon sollen wir träumen, woran sollen wir glauben, wo führt das hin?

Kunstfiguren zu schaffen scheint ein Erfolgsrezept in der Pop-Industrie zu sein. Hoffen wir mal, dass Lana del Rey weiß, wer sie wirklich ist und was sie wirklich will…außer Geld verdienen natürlich, wie wir alle.     ;)

14 Gedanken zu „Rolle rückwärts? Video Games – Lana del Rey

  1. Das ist ja wirklich ein widersprüchliches Lied und auch diese Gegensätze zwischen dieser fast unbeweglichen Lana del Rey mit den aufgespritzen Lippen und dem rasanten Video sind seltsam.
    Danke fürs Einstellen und deine Interpretation.

    Gruß Annette

    • Wär ja mal interessant zu hören, was sie sich dabei gedacht hat… aber ich vermute mal, dass die, die sie „kreiert“ haben, sehr genau wussten, was sie taten – siehe den Erfolg… Danke fürs Vorbeischauen, Annette!

    • Die wollen definitiv provozieren und damit Geld verdienen. Was sie selber meinen und was andere daraus machen, sind einerseits zwei verschiedene Dinge. Andererseits trägt jeder schon eine gewisse Verantwortung für seine Texte und ihre Wirkung, oder? … Ich habe mich aber mit ihnen noch nicht beschäftigt, kommt vielleicht noch, es gibt so viel schöne, andere Musik…😉

  2. Ich finde, Annettte hat das mit den Widersprüchen/Gegensätzen echt gut erkannt. Und gerade deshalb regt das Lied sehr zum Nachdenken an.

    Meiner Meinung nach erzählt es aus der Sicht der Frau von einer unglücklichen Beziehung, in der einfach keine echten Gefühle aufkommen wollen, weil der Mann sie nicht zulässt. Dabei tut SIE alles Menschenmögliche, um sich für IHN liebes- und begehrenswert zu machen. Aber ER lässt SIE immer nur links liegen – sogar, als SIE sich für IHN auszieht. Stattdessen fährt er lieber Auto, trinkt Bier und spielt VIDEO GAMES.

  3. jetzt beschäftige ich mich auch schon mit sowas. hab ja in den letzten 4 jahrzehnten schon so einiges erlebt.
    wenn ich mir das püppchen in dem video so ansehe, sag ich voraus, dass die sich nicht so lange, zumindest an der spitze der verkommerzialisierung, halten wird. das ist bei alicia keys (bereits bewiesen) oder adele (muss noch was nachlegen) schon anders.
    dass du dir die mühe gemacht hast u das lied sezierst ist aller ehren wert; ob das lied so vieler gedanken bedarf sei mal dahingestellt. im lied wird die szene nicht schlecht dargestellt; poetischer tiefgang in form der gewählten sätze fehlt mir; poppiges flachgewässer……
    da würde ich mal nicht so viel emanzipationsgedanken hineingeheimnissen.
    bei den aufgeklärten mädchen heutzutage hat ein macho vllt ne chance aber sie nehmen ihn nicht ernst -behaupte ich mal
    sorry -lg willie

  4. Ich meine, wie es auch teilweise in anderen Interpretationen zu lesen ist, dass die „Video Games“ hier mit „Pornofilmen“ (oder gar Prostitution) zu übersetzen ist. Das würde die offenen Fragen und die extreme melancholische Grundstimmung klären. Das würde auch erklären, warum es so fordernd so schnell zur Sache geht (and you say: get over here and Play a Video Game)
    Die gute Frau macht sich was vor. Sie macht alles für den Mann und hofft dafür etwas zurück zu bekommen. Sie spielt, sollte ihm das gefallen, auch so ein Bad Girl,von dem sie glaubt, das wär was für ihn.
    Der Mann scheint ja auch betrunken und da sind wohl noch mehr Männer.
    Irgendwie erdrückend. Sie macht halt das Beste draus.

    Was haltet ihr von dieser Interpretation?

    • Hallo Tim, diese untergründige „Opferhaltung“ der Frau in der besungenen Szene hat mich auch irritiert. Wieso kommt sowas so gut an? Oder merkt das keiner? Ich habe ja versucht mir einen Reim drauf zu machen im Artikel. Dass die „video games“ eher was für Männer sind, ist auch klar, interessante These, die du da formulierst. Danke für den Kommentar!

      • Die gute Frau lacht ja auch kein einziges Mal in in dem Video.

        Laut Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Lana_Del_Rey, abgerufen am 29.1.2012 13:56) wurda das Video von der Sängerin selbst geschnitten. Weiterhin ist das Lied (laut Wikipedia) auch nur in Deutschland so erfolgreich (höchste Chartplatzierung DE:1, AT: 2, CH: 4, UK: 9, US: 91)
        In ihrem ursprünglichen Heimatland (USA, lediglich Platz 91(!)) kommt demzufolge das Lied wohl nicht so gut an. (Sie lebt jetzt lt. Wikipedia überwiegend in London). – In Deutschland versteht den Text wohl nicht jeder? Aber allein schon die Melodie, der Gesang und eben die Stimmung, allein das reicht doch schon für einen Hit. Das ist ein Treffer ins Herz.

        Wie es für die käufliche Liebe halt so üblich ist, spielt Sie „ihrem“ Mann (fast) alles vor, was er sich wünscht: „It’s all for you“

        „They say that the world was built for two“. Sie sagen, dass die Welt für 2 gemacht wurde. Also muss es wohl richtig sein, was ich da mache, denkt die Figur vielleicht für sich. Die besungene Figur (oder vielleicht arbeitet die Sängerin Ihre inneren Gefühle auf) weiß es vielleicht nicht besser.
        „Only worth living if somebody is loving you“. Nur Wert zu leben, wenn jemand dich liebt. Ich denke, dass sie das Gefühl für diesen Moment erhält.

        Das Lied ist auf jeden Fall voll und ganz gelungen. Ist momentan mein Lieblingslied

      • Ach ja,
        in dem Video hat die Sängerin sie eine introvertierte Haltung, die für eine extreme Unsicherheit und Verletztheit so üblich ist, denke ich.

  5. Lippen hin oder her, darum gehts hier NIT!!!
    Ich bin auch der Meinung, das sich die Figur in dem Lied eher was vormacht, wie es Tim schon erläutert hat. Mit Pornografie würde ich es weniger verbinden, es würde zwar die niedrige Platzierung in den prüden Staaten erklären, man könnte es aber auch anders „umschreiben“ als mit -Video Games-. Ich verstehe es mehr als ein „links-liegen-lassen“. Egal was sie macht -ob sie sich hübsch macht, ihn aufreizt oder sich einfach auf ihn freut-, er zoggt halt. „It´s you, It´s you…all for you“ könnte man so dann auch auf Egoismus seinerseits beziehen.

    Wir bekommen das schon raus.
    Schön dass es noch mehr gibt, die wirklich nach dem Hintergrund von Liedern suchen. Und nich nur sagen: Ich hörs, weils eben Soooooooooooo shcööööööööööööön is. Aber nix verstehn.

  6. Auf jeden Fall Pornografie.
    Er interessiert sich nicht, und Befriedigung holt er sich auch bei anderen Frauen bzw. im Porno. Damit kommt sie nicht klar.
    Sie hat mitbekommen das er Video Games = Pornos guckt.
    I heard that you liked the bad girls honey? Is that true? It’s better than I ever even knew, they said that the world was built for two (für sie gibt es sowas nicht. Sie will ihn und sich, allein..)

    LG

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s